Home / Tagarchiv

Tagarchiv

Phänomenologie des einsamen Mannes

COVER Murakami Von Männern...

Starliterat Haruki Murakami bleibt sich treu. In den sieben „long short stories“ aus seinem neuen Erzählband geht es um die Abwesenheit von existenziell wichtigen Dingen: Frauen. Wer auf Murakamis ruhigen Stil steht, wird es mögen. von FABIAN MAY

Weiterlesen

Von Freiheit und Verlust

Fast täuscht der Titel über die Ernsthaftigkeit der Erzählungen hinweg. Aber Wir haben Raketen geangelt versammelt Geschichten, die nicht bloß in lieben Erinnerungen schwelgen, sondern sich erzählend solchen Situationen annehmen, die zwischen dem Alltäglichen und dem Extremen aufgespannt werden. Indianer und Vespafahrten, Familienportraits und Eremiten sind Themen und formgebende Elemente dieser Kurzgeschichten, denen gemeinsam ist, dass ihre Protagonisten und Erzählerinnen sich der Aufgabe stellen, sich am eigenen (Kinder-)Anspruch zu messen. von SOLVEJG NITZKE

Weiterlesen

Eine Frau zwischen drei Leben

Andrew Sean Greer - Ein unmögliches Leben   Cover S. Fischer

„Was wäre, wenn?“ Eine Frage, die interessante und verrückte Ideen zu Tage bringen kann. Ein unmögliches Leben ist das Szenario einer in der Zeit ‚verrückten‘ Frau: Eine genetisch gleiche, 36jährige Greta Wells gibt es jeweils in den Jahren 1985, 1918, 1941. Drei Existenzen, die hier miteinander verschlungen werden. Was wäre, wenn eine Frau all diese Leben in all diesen Zeiten erleben könnte? Was wäre anders? Was wäre gleich? Und die wichtigste Frage: Wäre es ein besseres Leben? von ANNA-LENA THIEL

Weiterlesen

Ein Regenschirm, den man nicht so leicht vergisst

Die Europäische Schlafkrankheit und ihre Symptome erscheinen so grausam wie die Erfindung aus einem Endzeitroman, doch tatsächlich erkrankten während der Pandemie zwischen 1917 und 1927 rund 5 Millionen Menschen daran. Ein Drittel der Erkrankten starb im direkten Zusammenhang mit der Entzündung ihres Gehirns. Bereits 1973 hat Oliver Sacks mit Awakenings ein Buch über diese Kranken und ihren Arzt geschrieben. Wo Sacks den Leser mit Fakten und Fotos absetzt, holt Will Selfs Regenschirm ihn ab – und lässt ihn verstört und nachdenklich zurück. von ANNA-LENA THIEL

Weiterlesen