Home / Tagarchiv

Tagarchiv

Was kann das Kino noch außer Biopics und Comic-Sequels?

Biopic-ueber-Hawking-Die-Entdeckung-der-Unendlichkeit_ArtikelQuer

Wenn man sich die diesjährigen Nominierungen der Academy of Motion Picture Arts and Sciences für die nunmehr 87. Oscar-Verleihung in der Kategorie „Bester Film“ ansieht, wird man nur mit Mühe die nicht biografischen oder autobiografisch inspirierten Filme ausmachen können. Kann Hollywood nur noch Biopics und Comic-Sequels? von NADINE HEMGESBERG

Weiterlesen

Die Oscars rücken näher

guardian-of-the-galaxy-poster1-660x330

Road to the Oscars: Am 22. Februar ist es endlich so weit, die Oscars werden zum nunmehr 87. Mal von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences vergeben. Ein paar AnwärterInnen nehmen wir hier unter die Lupe. von NADINE HEMGESBERG

Weiterlesen

Wanderporno

The Trip - Wild mit Reese Witherspoon

Spätestens seit Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling aus dem Jahr 2006 (Verfilmung mit Devid Striesow und Anette Frier, Kinostart noch nicht bekannt) sind spirituell-halbesoterische Selbstfindungstrips auch in Deutschland so richtig in Mode, und ein regelrechter Pilgerkult ist um diese einsame, wahre und naturverbundene Erfahrung entstanden. Wandert sich Reese Witherspoon nun ganz ungeschminkt und mit „Monster-Backpack“ in Jean-Marc Vallées Der große Trip – Wild zum zweiten Oscar? Bitte nicht! von NADINE HEMGESBERG

Weiterlesen

Once upon a time in Mardin…

In The Cut schickt der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin seinen Protagonisten ausgerechnet vor dem Hintergrund des türkischen Genozids an den Armeniern auf eine Kontinente umspannende Reise von Jahresdauer. Das Presseecho ist verheerend, Akins Projekt sei ein unpolitisches, kitschiges Märchen und damit gescheitert. Doch was genau ist das in diesem Fall überhaupt, dieses Scheitern? Von MEIK JANKE

Weiterlesen

Ein Schwindel weltgeschichtlichen Ranges

Diese Österreicher mal wieder. Michael Köhlmeier erfindet Charlie Chaplin und Winston Churchill neu: als Freundespaar am Rande des seelischen Abgrunds im Roman Zwei Herren am Strand. Auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises hat es das Buch jedoch nicht geschafft. Zu Unrecht: Das literarische Vorhaben ist kühn und die Umsetzung liest sich großartig. von FABIAN MAY

Weiterlesen

Zum Geburtstag viel Dogma

Lachsalven, laute Zwischenrufe, nicht enden wollender Applaus, Pfiffe und Schreie, Standing Ovations, Überwältigung und Herzrasen bei den Zuschauern. Was ist da los? Haben die vom Theater umsonst Alkohol ausgeschenkt? – Nein, die Reaktionen seien eigentlich immer so positiv, wird später erzählt. Das Fest feierte seine Premiere im Schauspiel Dortmund bereits im Februar 2013, doch auch in dieser Spielzeit begeistert Kay Voges’ Inszenierung nach wie vor. von GERALDINE GAU

Weiterlesen